8. Mai Tag der Befreiung

aus dem Hannoverschen Volksblatt Mai:

Dank Euch, Ihr Sowjetsoldaten!

Am 8.Mai 1945, vor 75 Jahren, wurde mit der Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation des faschistischen Deutschen Reiches die Befreiung von Faschismus und Krieg in Europa besiegelt.

Vorrausgegangen waren 12 Jahre Hitler-Diktatur und fast 6 Jahre mörderischer Krieg mit mehr als 60 Mio. Toten. Die Diktatur der Nazifaschisten kam nicht über Nacht, sondern wurde lange vorbereitet von deutschen Kapitalkreisen, um deutschlandweit die starke Arbeiterbewegung von KPD, SPD und Gewerkschaften zu zerschlagen und weltweit den zweiten Anlauf zu starten, Deutschland und seine Groß-konzerne zur Weltmacht zu machen. Er-klärtes Ziel war es, ein Kolonialreich im Osten Europas für die deutschen Konzerne zu errichten, die Sowjetunion zu vernichten und ihre Bevölkerung zu töten oder zu versklaven. Fast die Hälfte der Opfer im 2. Weltkrieg musste die UdSSR mit 27 Millionen Toten beklagen. Im Zuge dieses Vernichtungskrieges wurden durch die Nazifaschisten 6 Millionen Juden ermordet, davon über 2 Millionen aus Russland. Eine halbe Million Sinti und Roma wurden in den Konzentrationslagern ermordet. Hunderttausende Kommunisten, Sozial-demokraten und Gewerkschafter wurden seit 1933 in SA-Kellern, Gefängnissen und Konzentrationslagern eingekerkert und auch ermordet.

7 Millionen Soldatinnen und Soldaten der Sowjetarmee zahlten für die Befreiung ihres Landes und der Befreiung Ost- und Mittel-europas von der faschistischen Terrorherrschaft mit ihrem Leben.

75 Jahre nach dieser Befreiung wird der Nachfolgestaat, die Russische Föderation, wieder mit Krieg bedroht. Auch von einer deutschen Regierung, die im NATO- Bündnis Russland als Feindbild wieder aufbaut, um die steigenden Rüstungsausgaben zu rechtfertigen. Geld, das im Sozial- und Gesundheitswesen fehlt!

Deshalb für unser Wohl und für das Wohl der Völker Europas:

Frieden mit Russland!

NATO raus aus der BRD!

BRD raus aus der NATO!

Gedenkveranstaltung heute 17:30 Uhr am Mahnmal Gerichtsgefängnis (am Pavillon)