Corona – Jagd auf Ungeimpfte

Aus dem Hannoverschen Volksblatt, der Zeitung der DKP Hannover; Ausgabe Dezember

Am 18. November debattierte der Bundestag die neuesten Änderungen des „Infektionsschutzgesetzes“, die das „Ampel“-Bündnis unter Olaf Scholz eingebracht hatte. Dabei äußerte der SPD-Mann Fechner sich so: „Wir schaffen eine 3G-Pflicht für den Arbeitsplatz – das ist eine weitreichende Maßnahme, weil jetzt jeder, der ungeimpft ist und sich nicht testen lässt, Lohneinbußen riskiert –, und wir schaffen die gleiche Regelung auch für Busse und Bahnen. Jeder, der jetzt ungeimpft Bahn fährt und keinen Testnachweis dabeihat, wird aus der Bahn geworfen, und dem droht auch noch ein saftiges Bußgeld.“ Die gleichen Leute, die gemeinsam mit der CDU seit mehr als eineinhalb Jahren mit immer neuen Schikanen und Zwangsmaßnahmen erfolglos gegen die Covid19-Epidemie agieren, versuchen, von ihrem eigenen Versagen abzulenken, indem sie gegen „Ungeimpfte“ hetzen.

Man muss die Entscheidung eines erheblichen Teils der Bevölkerung akzeptieren, sich nicht mit den neuartigen genetischen mRNA-Impfstoffen impfen zu lassen. Impfstoffe von diesem Typ sind de facto in Deutschland die einzigen Impfstoffe, die zur Anwendung kommen. Oskar Lafontaine hat doch einfach recht, wenn er argumentiert: „Das unerträgliche Geschwätz über die ,Pandemie der Ungeimpften‘ fällt auf Merkel, Spahn und Co zurück. Indem sie nichts dafür getan haben, dass in Deutschland, wie in vielen anderen Ländern der Welt, ein klassischer Impfstoff eingesetzt werden kann, um die Erkrankung durch das Corona-Virus zu bekämpfen, gehören sie auf ihre Art auch zu den Impf-Verweigerern.“

Es ist an der Zeit, dass „Geimpfte“ und „Ungeimpfte“ erkennen, dass die Ampel-Koalition versucht, einen Teil der Bevölkerung gegen den anderen aufzuhetzen, um das im Sinne des Gesundheitsschutzes sinnlose System der Schikanen und der Gängelei zu einem Dauerzustand zu machen. Es ist an der Zeit, diesen Angriff, der einen Teil der arbeitenden Menschen mit dem Entzug der Lebensgrundlage bedroht, gemeinsam abzuwehren!