Enercity bereichert sich beim Grundpreis!

Aus dem Hannoverschen Volksblatt Dezember

Der Grundpreis ist ein von Ihrem Verbrauch unabhängiger Preisbestandteil Ihres Strom- oder Gastarifs. Er enthält die jährlichen Kosten für Ihren Zähler und die Kosten, die uns bei der Abrechnung entstehen (…).“ Soweit die klare Aussage auf den Internetseiten von enercity.

Unklar bleibt, warum nun auch der Grundpreis drastisch um bis zu 80 Prozent erhöht werden soll. Die Gas- und Stromzähler, die in tausenden hannoverschen Kellern hängen, scheinen ja plötzlich enorme Kosten zu verursachen. Oder sind es die drastisch gestiegenen Heizkosten im enercity-Hochhaus, wo die Abrechnung erstellt wird?

Vielleicht könnte es sein, dass der Profit auch gesichert sein soll, wenn es mal kein Gas mehr gibt? Der Grundpreis wird ja auch fällig, wenn der Verbrauch bei Null liegt. Oder ist die geplante erhöhte Gewinnabführung an den Stadthaushalt die eigentliche Ursache? Unsere Anfrage an enercity blieb bis jetzt unbeantwortet. Wir bleiben dran…

Fest steht: Wer den Kunden derartig über den Tisch zieht, erzeugt immerhin einiges an Reibungswärme. Da kann man die Heizung schon mal um ein paar Grad runterdrehen.

Werbung