Nordstream 2 weiter betriebsbereit

Aus dem Hannoverschen Volksblatt Dezember

Moskau bestätigt: Eine Leitung von Nordstream 2 ist intakt und einsatzbereit

Der Sabotageakt gegen die Nordstream Pipelines am 26. September hat nach Angaben aus Moskau zumindest einen der beiden Stränge der Leitung Nordstream 2 verschont. Der russische Energieminister Alexander Nowak sagte am Mittwoch, 5. Oktober im russischen Fernsehen: „Was Nordstream 2 betrifft, so ist diese Pipeline bisher nach vorläufiger Einschätzung tatsächlich in technisch geeignetem Zustand.“ Er bot an, durch diese Leitung Gas nach Europa zu liefern. Zugleich forderte er eine Beteiligung Russlands an den Ermittlungen zur Sabotage.

Nowak sagte, Gazprom sollte sich an der Nordstream Untersuchung beteiligen. Leider durften bisher weder der Betreiber des Nordstream-Projekts noch Gazprom an dieser Untersuchung teilnehmen. „Obwohl Gazprom der Haupteigentümer der relevanten kritischen Infrastruktur ist“, sagte Nowak im Fernsehsender Rossija 24. „Wir sind der Meinung, dass eine solche Untersuchung unter Beteiligung russischer Fachleute durchgeführt werden sollte, damit wir uns ein objektives Bild von den Ereignissen machen können. Wir bestehen auf dieser Beteiligung und erwarten, dass diese Arbeiten gemeinsam mit unseren Experten durchgeführt werden.“

Werbung