Beenden der selbstzerstörerischen Sanktionen gegen Russland. Öffnen der Nordstream 2 Gaspipeline.

Aus dem Hannoverschen Volksblatt Dezember

Sofortprogramm zur Sicherung des Lebensstandards:

– Preisstopp für Lebensmittel durch dauerhafte Absenkung der Mehrwertsteuer

– Preisstopp für Benzin und Diesel durch Senkung der Mineralölsteuer

– Preissenkung für Strom und Gas und Rettung von insolvenzbedrohten

Stadtwerken durch Bundes- und Landesgarantien

– Gesetzlicher Schutz vor Strom- und Gassperren und vor Zwangsräumungen

– Aussetzen der CO2-Steuer

– Finanzierung dieser Maßnahmen durch Steuern auf hohe Vermögen und Gewinne

Der Grünen-Energiekrieger Robert Habeck hat schon lange vor dem aktuellen Ukraine-Konflikt das Kriegsbeil gegen Putin-Russland ausgegraben. Bei seiner öffentlichen Wahlkampfvorstellung zur Urwahl als Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl 2017 am 22.10.2016 in Hannover äußerte er sich auf die Frage: „Du triffst Wladimir Putin. Was sagst du ihm denn?“ Habecks klare Antwort: „Guten Tag Herr Putin, Sie kennen mich noch nicht. Ich bin gerade Spitzenkandidat meiner Partei geworden. Geben Sie uns noch 2, 3 Monate, dann regieren wir diese Republik und dann wird sich folgendes ändern. Erstens: Wir werden Nordstream nicht bauen und die Handelsbeziehungen des Gastransfers zu Russland sukzessive abbauen, weil wir ein Energiewendeland sind.“

(nach: Illustrierte Stern v. 13.04.22).

Werbung